FANDOM


Die Familie Van der Madretsma ist eine Adelsfamilie. Sie hassen den Verbrecherclub und die Illuminati.

Geschichte

Christliches Zeitalter

Während des Christlichen Zeitalters gab es im Rpianischem Reich eine Adelsfamilie mit dem Namen van der Madrestma. Keiner wusste wieso sie Reich waren., Deshalb wurden die Frauen der Familie öfter auch als Hexen bezeichnet und verbrannt.

Verbrecherclub Herrschaft

Die Familie war umgezogen ins Osmanische Reich doch in der Gegend wo sie lebten, bildete sich der Verbrecherclub. Er löste sich vom Osmanischem Reich los. Der Staat nahm der Familie fast alles. Mit dem letzten bisschen kaufte sich die Familie eine Farm im Niederländischem Königreich.

Ende des 20. Jahrhunderts

1950 eröffnete Karl van der Madretsma im Niederländischen Königreich ein Schnellrestaurant mit dem Namen McMad. Das Geschäft machte schnell so viel Umsatz das Karl ein zweites eröffnete. Das war auch ein völliger Erfolg. Er heiratete 1951 die bürgerliche Jennifer Vos. 1953 bekamen sie einen Sohn den sie Christoph nannten. 1960 eröffnte Karl das erste Restaurant in der heiligen und vereinigten Rpnation. Er ließ sich 1970 in der heiligen und vereinigten Rpnation nieder. Er hatte genug Geld um sich das Schloss seiner Familie wieder zu kaufen was seine Vorfahren an dem Verbreherclub verloren hatte.

2017

In der vereinigten Rpnation spielt die Familie eine wichtige Rolle im Kampf gegen den Verbrecherclub. Sie unterstützen die Nation mit Truppen im Krieg.

Stammbaum

      Karl v.d. Madretsma --- Jennifer Vos
                           |
                           |
                 Christoph v.d. Madretsma --- Frederike v. Preußen
                                           |
                                           |
                                 Jasmin v.d. Madretsma --- Rpfreund

Besitztümer

Rpnation

  • Madtown
  • Königreich Madererstga
  • Herzogentum Maderko

Spinatninja Reich

  • Großherzogtum Maderwegen

Trivia

  • Die Familie ist die reichste Familie der Welt
  • Nach Jasmin van der Madretsma wurde als Dank für die Unterstützung im Krieg eine Kolonie benannt.